Prueflabor_2
Prueflabor_1

Unser hochmodernes Batterieprüflabor

Speziell auf dem Gebiet der Batterietechnik und -analytik verfügen wir über ein umfangreiches Fachwissen. Darauf bauen namhafte Batterie- und Automobilhersteller aus aller Welt. Unter anderem auch Europas größter Automobilkonzern, die Volkswagen Group.

Das im Jahr 2010 errichtete akkuteam Batterieprüflabor entspricht den neuesten technischen Standards und ist mit seinem Equipment der Ausrüstung des Prüflabors der Volkswagen Forschung & Entwicklung, unserem größten Laborkunden, angepasst. Zudem ist es mit einer Hochsicherheitsstromversorgung ausgestattet, die in europäischen Labors einmalig ist. So können wir Ihnen auch bei eventuellen Stromausfällen exakte Prüfergebnisse garantieren.

Erfahren Sie im Folgenden mehr über unsere Prozesssicherheit, die technische Ausrüstung unseres Batterieprüflabors sowie unserem Leistungsspektrum.

Alle wichtigen Informationen zu unserer Prüfeinrichtung finden Sie auch in unserem aktuellen Prospekt.

Anwendungsbereich

Als unabhängiges Batterieprüflabor für Blei-Säure-Batterien erbringen wir die Leistungsanalysen für:

  • 12-Volt-Starterbatterien in geschlossener (flüssige Elektrolytbefüllung, EFB und EFB+) und verschlossener Bauart (AGM, Vlies, Gel)
  • 12-Volt-Blockbatterien für stationäre Anwendungen in geschlossener und verschlossener Bauart (OGi, OPzS, GroE, AGM, OPzV)
  • 12-Volt-Kleintraktionsbatterien für Elektrofahrzeugantriebe (Flurförderzeuge, Hebebühnen, E-Mobile) in wartungsarmer und wartungsfreier Bauart
  • 2 – 80 Volt-Traktionsbatterien (PzS, PzV und PzB) für Flurförderzeuge

Equipment

12 Volt-Bereich

  • Microprozessorgesteuerte Batterieprüfkreise für Lade-/ Entladeprozesse, 33 Prüfkreise, 0,005 – 300 Ampere bei 0 – 18 Volt DC-Laden und 5 – 15 Volt DC-Entladen, Messrate 10 ms, 1 – 1500 Ampere Hochstromentladung bei 5 – 15 Volt DC, Messrate 10 ms, System Digatron UBT mit Leitrechnersoftware BTS 600
  • Temperaturgeführte Wasserbäder 1 – 80°C, niveauregulierend, System Kustan
  • Temperaturprüftruhe -40°C bis +80°C, programmgesteuerte Temperaturabläufe mit einer Anstiegsrate +/- 1°C pro Minute, System Vötsch
  • Elektromechanisches Vibrationssystem (Rütteltisch), rechnergestützte Amplitudensteuerung, 10 – 35 Hz Frequenz und 1 – 6 g Beschleunigung, System Knauer
  • Präzisionswägesystem mit IT-Anbindung 65 kg in
    1,0 Gramm-Schritten, geeicht, System Sartorius
  • Elektronische Dichtemessgeräte mit Temperaturkompensation, System Anton Paar

80 Volt Bereich

  • Microprozessorgesteuerte Batterieentladekreise für Entladeströme von 1 – 300 Ampere bei 2 – 80 Volt
  • IU-geregelte Ladekreise mit frei programmierbaren Kennlinienabläufen mit 1 – 200 Ampere bei 2 – 96 Volt
  • Prozessmonitoring für Lade-/Entladeabläufe, IT gestützt mit bis zu 40 synchronen Kanälen

Leistungsspektrum

12 Volt Bereich

  • Initial-Eingangsvermessung nach VW-Norm 75073
  • Kapazitätsprüfung
  • Kaltstartprüfung
  • Tiefentladeprüfung
  • Statische und dynamische Stromaufnahme
  • Zyklenprüfreihen mit differenzierten Entladetiefen und Temperaturbereichen
  • Wasserverbrauchsprüfung
  • Korrosionsprüfung
  • Interzellverbinderprüfung
  • Start-/Stopp-Prüfreihe
  • Innenwiderstandmessungen
  • Vibrationsprüfung zur Rüttelbeanspruchung
  • Qualitätsvergleichsmessungen bei Lieferchargen
  • Individuelle Prüfabfolgen nach Kundenwunsch
  • Batteriebefundung mit Dokumentation der geöffneten Batterie

80 Volt Bereich

  • Kapazitätsprüfung mit Entladeströmen bis 300 Ampere K5
  • Zyklenprüfreihen mit differenzierten Entladetiefen und Temperaturbereichen
  • Leistungsprüfreihen mit einsatzrealen Stromentnahmeabfolgen
  • Entladekennliniendokumentation mit bis zu 40 Einzelzellen-Ablaufdarstellungen
  • Innenwiderstandmessungen
  • Individuelle Prüfabfolgen nach Kundenwunsch
  • Batteriebefundung mit Dokumentation der geöffneten Batterie
  • Energiedurchsatzanalysen im realen Einsatzbereich vor Ort

Prozesssicherheit

Unsere Prüfprozesse orientieren sich an den jeweils gültigen Prüfnormen der DIN, Volkswagen-Konzernnorm VW75073 und kundenspezifischen Rahmenbedingungen. Alle Abläufe sind gemäß Qualitätsmanagement ISO 9001 reproduzierbar dokumentiert.

Für eine garantierte Betriebssicherheit ist unsere komplette Energieversorgung gegen Netzausfall durch eine eigene Unterbrechungsfreie Stromversorgung (250 kVA) und einen Dieselgenerator (410 kVA) abgesichert.

Leistungsfähigkeit

Wir passen unser Prüflabor regelmäßig den neuesten technischen Standards an, damit wir für Ihre individuellen Anforderungen stets bestens gerüstet sind.

Wir leisten alle Prüfprozesse der Batterieanalytik nach den nationalen (DIN) und internationalen Vorgaben sowie Werks- und Konzerneigenen Normen wie der Volkswagen-Konzern-Prüfnorm VW75073 (07/2012). Gerne passen wir unsere Prozesse Ihren individuellen Anforderungen an.

Unser Labor arbeitet an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr.

Die Energieversorgung und Lüftungstechnik unseres Labors ist bereits für eine Steigerung der Leistungsfähigkeit von 33 auf dann 90 Prüfkreise ausgelegt, sodass wir uns einen möglichen erhöhten Bedarf schnell anpassen können.

Lieferservice

Um einen verbindlich sicheren Transport der Prüfbatterien ohne unkalkulierbare Fremdeinwirkung zu gewährleisten, bieten wir unseren Kunden in Deutschland und den Nachbarstaaten eine Abholung und Wiederanlieferung der Prüfbatterien durch unsere eigenen Fahrzeuge an. Diese Leistung ist kostenpflichtig und individuell zu vereinbaren.

Kooperationen

Unsere Prüfeinrichtungen und das fachliche Know-how unseres Serviceteams halten wir stets auf dem aktuellsten Stand.

Kooperationen mit den Prüflaboratorien der Volkswagen-Konzern-Qualitätssicherung, mehrerer Premium-Batteriehersteller sowie namhafter Ladegerätehersteller und ausgewählten Technischen Universitäten geben uns die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches und des Ausbaus unseres technischen Wissensstandes.